Startseite
Sie sind hier: Startseite » Reisen » Reisen 2017 » Elsaß-2017

Elsaß-2017

Die Elsassreise des BVB - Nord

31 Mitglieder des Bürgervereins Brunsbüttel-Nord besuchten vom 23. August bis zum 27. August 2017 das Elsass.

Nach einem sehr frühen Start um 06.00 Uhr konnten die Teilnehmer ihr Frühstück auf der Raststätte Allertal an der A 7 nachholen.
Staubedingt dauerte die Fahrt etwas länger als geplant und erst gegen 20.00 Uhr erreichte die Gruppe Straßburg und konnte sich im Restaurant „La chaine d`or“ mit dem elsässischen Nationalgericht Chourcroute (Sauerkraut) stärken. Danach bezog man das Hotel, das in der Nähe der sehenswerten Altstadt lag.

Am ersten Tag führte eine Stadtführerin die Gruppe durch die schöne Altstadt von Straßburg bis zum Straßburger Münster. Nachdem man hier angelangt war, konnte jeder den Nachmittag nach seinem Geschmack verbringen. Viele nutzten die Zeit, um eine Bootstour auf der Ill zu machen und das Straßburger Münster von innen anzusehen. Nach dem gemeinsamen Abendessen waren einige noch wach genug, um sich gegen 22.00 Uhr eine spektakuläre Lichtschau an der Fassade des Straßburger Münsters anzusehen.

Der zweite Tag gehörte der elsässischen Weinstraße mit vielen wunderschönen und sehenswerten kleinen Ortschaften. In Colmar zeigte die Stadtführerin die Sehenswürdigkeiten der Innenstadt, einige nutzten die Zeit, den Altstadtbereich mit der kleinen Touristenbahn zu erkunden. Eine Weinprobe bei einem Winzer in der Nähe von Riquewihr rundete das Tagesprogramm ab.

Das nördliche Elsass und die Landschaft um Baden-Baden bereiste man am nächsten Tag. Über Saverne, einem kleinen historischen Ort und Baden-Baden führte die Tour über die Schwarzwaldhochstraße zurück nach Straßburg.

Obwohl die Brunsbütteler kennengelernt hatten, was der Sommer ist – die Temperaturen stiegen auf 32 Grad – musste man dann am Sonntag die Heimreise antreten. Nach dem obligatorischen „Dämmerschoppen“ in Wilster erreichte man am frühen Abend wieder (das deutlich kühlere) Brunsbüttel.



00000268