Startseite

Versammlung 2018

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung konnte unser 1. Vorsitzender Wolfgang Schulz insgesamt 108 Teilnehmer im Foyer des Elbeforums begrüßen. Nach dem Verlesen des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung (7-Seiten !) durch unseren 2. Vorsitzenden Siegfried Schlodder stand die Ehrung eines dem Verein seit 50 Jahren angehörigen Mitglieds an: Heinz Usdau.
Anschließend bat der 1. Vorsitzende die anwesenden Mitglieder, sich zu erheben, um der im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder zu gedenken.
Dann folgten einige erklärende Worte zu dem "10-seitigen" Schreiben an die Mitglieder, da das neue Datenschutzgesetz uns als Verein doch viel Neues auferlegt. In diesem Zusammenhang ging eine Unterschriftenliste von Tisch zu Tisch, die uns bei Unterzeichnung erlaubt, weiterhin Fotos der Mitglieder in den Medien zu veröffentlichen. Diese Liste wird zukünftig bei jeder Veranstaltung "die Runde machen", bis alle Mitglieder erfaßt sind.
Als Gäste konnte der 1. Vorsitzende zwei Herren vom KKB, Olaf Hiel und Ralf Schmidt, begrüßen. Diese beiden Herren gaben uns über die Notfalldose Auskunft. Die vom Verein geplante und ausgeführte Anschaffung dieser Notfalldosen wird größtenteils vom Kernkraftwerk Brunsbüttel gesponsert.
Diese Notfalldose, die jede Mitgliedsfamilie des Vereins kostenlos erhalten kann, sollte mit den erforderlichen Angaben im Innern der Kühlschranktür platziert werden, damit - wie der Name andeutet - im Notfalle die Helfer sofort über alles Notwendige informiert sind und keine wertvolle Zeit verloren geht. Die Aufkleber sollten einmal an der Außenseite der Kühlschranktür und vielleicht noch an der Innenseite der Wohnungstür angebracht werden.

Als letzter, wichtiger Programmpunkt stand die Vorstellung und Befragung unseres neuen Bürgermeisters Manfred Schmedtje an. Da er erst kurze Zeit im Amt ist, konnte er natürlich noch nicht erschöpfend über die angedeuteten Problemfälle Auskunft geben. Er hat aber in einem sachlichen und ruhigen Ton Rede und Antwort gestanden, so gut es im jeweiligen Falle ging - "Hut ab".
Als Abschiedsgeste bemerkte er noch, "dat wi em uk op platt ansnacken könt, wenn wi wat hebbt ... !"

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 63.